FANDOM


Verkratzungen oder Verletzungen von Glasoberflächen – ein Horrorszenario für jeden Architekten und Bauherrn.  

Schweizer Firma ermöglicht coolen Umgang mit solchen Situationen durch revolutionäre Erfindung. NEU: Bundesweiter Lizenzpartner in Deutschland 

Glas, Glas und Glas… Glas, heute ein vielverwendetes Gestaltungselement des modernen Bauens ist als Bestandteil der Aussenfassade und auch im Innenausbau immer wichtiger geworden. Die Abmessungen werden grösser und zusätzlich muss das Verglasungselement noch andere Aufgaben erfüllen, wie thermische Isolation, Schallschutz, Brandschutz oder Einbruchschutz. Es muss nicht speziell erwähnt werden, dass die Verglasungselemente dadurch immer teurer und schwerer werden. Gläser können heute oft überhaupt nicht mehr oder nur mit sehr großem Aufwand ausgewechselt werden.

Parallel dazu will man die Transparenz zeigen, es werden immer höhere Ansprüche an die Unversehrtheit der Glasoberfläche gestellt. Schon minimale Beschädigungen stören und werden beanstandet. Da die Scheiben aber heute unmittelbar nach den Rohbauarbeiten eingebaut werden, sind Beschädigungen, oft schon in der Bauphase,  unvermeidbar.

Glasoberflächen-Beschädigungen Kratzer, Verletzungen oder Verätzungen der Glasoberfläche sind vor allem ein ästhetisches Problem, die Funktion des Glases wird durch die normalerweise geringe Beschädigungstiefe nicht beeinträchtigt.Warum also die ganze Scheibe wegwerfen (??) - Glas das nicht recycelt werden kann und für dessen Herstellung eine Unmenge Energie aufgewendet worden ist???Bis heute blieb aber fast nichts anderes übrig, Versuche, mit Handgeräten auf der Glasoberfläche zu arbeiten, sind praktisch alle gescheitert und hatten Welligkeiten,Verzüge oder sogenannte Linsen zur Folge. 

Die Firma und die Erfindung Die Firma VETROX AG  aus Pfäffikon, CH, hat nun als Erfinder, Patentinhaber und Lizenzgeber des Glasoberflächen-Sanierungssystemes VETROX® dieses System auch bundesweit in Deutschland in Lizenz vergeben. Lizenzpartner ist die Firma WR-Service, die unter der Marke VETROFIX das System vermarktet. Das neuartige System ermöglicht es, Kratzer, Verletzungen oder Verätzungen auf Glasoberflächen ohne lästige Emissionen, ohne Umtriebe und ohne dass die Scheibe ausgebaut werden müsste, gänzlich zu entfernen.

Mit einer Glasoberflächen- Sanierung anstelle des Glas-Ersatzes werden nicht nur wertvolle Ressourcen geschont, auch die Sanierungskosten betragen nur einen Bruchteil des Ersatzes. Mit dem VETROX®-System wird die Scheibe vor Ort, also ohne Aus - und Einbauarbeiten, ohne Störung, Schmutz und Nebenarbeiten (Schreiner, Maler, etc.)saniert. Das Gerät, der VETROMAT, wird mit Saugnäpfen auf der Scheibe befestigt, die zu sanierende Fläche wird genau definiert, damit durch eine Zwangssteuerungdes Gerätes der Übergang zur unverletzten, nicht bearbeiteten Glasoberfläche nicht sichtbar ist. Mit speziell entwickelten, fein abgestimmten Schleif- und Poliermitteln wird mit dem VETROMAT eine hauchdünne Schicht, die Dicke dieser Schicht entspricht der Tiefe der Verkratzungen oder Verletzungen, abgetragen. Die neue Oberfläche wird wieder aufpoliert und erhält ihren ursprünglichen Glanz und ihre Durchsichtigkeit zurück.

Glaseigenschaften des sanierten Glases Dass die Oberfläche des Glases bearbeitet werden kann ist nicht Neues. Bevor sich die modernen Herstellungsverfahren durchgesetzt haben, musste, um bessere Eigenschaften in Bezug auf die Durchsicht zu erreichen, die Oberfläche des Glases immer schon nachträglich bearbeitet, das heisst, geschliffen und poliert werden so um aus normalem Glas das sogenannte Spiegelglas herzustellen.

So hat grundsätzlich das Schleifen von Glas eine lange Tradition. Durch das herauspolieren von Oberflächenbeschädigungen wird das Glas aber auch von „Sollbruchstellen“ befreit. Überall wo die Glasoberfläche beschädigt ist, kann bei Belastung im Glas eine Spitzenspannung festgestellt werden, die schlussendlich einmal zu einem Bruch führen kann – diese Schäden werden durch die fachgerechte Bearbeitung mit dem VETROX®-System eliminiert und die Spannungsverteilung im Glas gleicht sich aus. Projekte In den letzten 2 Jahren konnte die aufstrebende Firma VETROX®, gemeinsam mit all Ihren Lizenzpartnern in anderen Ländern mehr als 12'000 Einzelprojekte durchführen und dabei über 50.000 Scheiben sanieren. Dabei handelte es sich mehrheitlich um Projekte, direkt an die Bauphase anschließend, aber auch Beschädigungen von Schaufenstern durch Vandalen bis hin zu Glasanwendungen innerhalb von Gebäuden wie Trennwände, Liftanlagen, Geländer, Balkonverglasungen und viele andere mehr. 

Die Dienstleistung:

Wenn sie durch Glaskratzer, Glasverätzungen oder sonst wie beschädigte Scheiben haben, ist eine Sanierung mit dem VETROX®-System, sicher eine preisgünstige Alternative zum Auswechseln der Scheiben. Gerne informieren wir Sie!   Weitere Informationen:

WR-Service GmbH & Co. KG

Abt. VETROFIX

Wilhelm Schickard Str. 3

72124 Pliezhausen

Tel. +49 7127 9296 444

Fax +49 7127 9296 17444

www.vetrofix.de

info@vetrofix.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki